Das Patientenportal für Ihr International Patient Office

Gute Kommunikation mit internationalen Patienten ist oft anspruchsvoll. Wir kennen die Bedürfnisse eines International Patient Offices ganz genau und haben diese Anforderungen als Grundlage für unser IPO-Patientenportal genommen.

Mit dem IPO-Portal digitalisieren Sie Ihre Abläufe und den zugehörigen Daten- und Dokumentenaustausch. Sie erhalten die Möglichkeit, direkt aus dem Patientenportal heraus mit Interessenten, Patienten oder auch Botschaften und anderen Vertretern zu kommunizieren. Zuverlässig und bequem lassen sich hier alle Arbeitsschritte zentral steuern und die Zuarbeit beteiligter Bereiche koordinieren.

Ihre Herausforderung

Gerade internationale Patienten wünschen sich Transparenz und gute Kommunikation vor, während und nach einem Eingriff oder einer Behandlung. Das Gefühl in den besten Händen zu sein ist wichtig und schon der erste Eindruck entscheidet mit über die Zufriedenheit der Patienten.

Das sorgt in Ihrem International Patient Office für hohen personellen Aufwand. Telefonische Kommunikation, gerade in einer zweit- oder Drittsprache, erfordert viel Zeit und kann leicht Ursache für Störungen im Ablauf werden: Datenerfassung, Bearbeitung von Rückfragen und die Verarbeitung zugesandter physischer Datenträger sind im internationalen Kontext echter Herausforderungen.

Abweichende Prozesse lassen eine Einbindung in die Standardabläufe Ihrer Klinik nicht zu. Dadurch entstehen Parallelen und Redundanzen zu etablierten Abläufen anderer Bereiche, beispielsweise um internationale Patienten auf Station oder für Operationen anzumelden.

Die passende Lösung

Bieten Sie Ihren internationalen Patienten mit dem POLAVIS IPO-Portal ein perfektes Patientenerlebnis von Anfang bis Ende und entlasten Sie gleichzeitig Ihre Organisation in allen Bereichen.

Das IPO-Portal verbessert bestehende Prozesse und ermöglicht Ihren Mitarbeitern effizient und modern zu arbeiten. Der Zeitaufwand für Telefonie wird deutlich reduziert, ein aufwendiges Erfassen von Anfragen und die Bearbeitung von Rückfragen, der Versand digitaler Datenträger und das manuelle Einlesen von Bilddaten lässt sich komplett vermeiden. Im Vorfeld können über das Patientenportal Informationen zur Verfügung gestellt und Verträge von Patienten digital unterschrieben werden. Dank Transparenz vermeiden Sie Probleme durch fehlende Unterlagen und verkürzen die Wartezeit Ihrer Patienten.

Die technische Integration in die bestehende Systemlandschaft, bspw. in das KIS, erlaubt Ihnen die direkte Übernahme von Daten und Dokumenten. Dadurch lässt sich der Bereich internationaler Patienten nahtlos in Standardprozesse Ihrer Klinik wie OP-Terminierung und Aufklärung integrieren.

Wir schätzen an POLAVIS besonders die Agilität und Flexibilität, mit der das professionelle Team unsere individuellen Use Cases und Anforderungen an digitale Prozesse mit der POLAVIS-Platform zuverlässig in den klinischen Alltag bringt.

Dr. Frank Nüßler, CIO, Städtisches Klinikum Chemnitz

Die Vorteile des POLAVIS IPO-Portals für Ihr International Patient Office

Viele internationale Patienten melden sich nicht selbst an, bzw. übergeben die Kommunikation an Dritte. Insbesondere in Notfällen sind dies Angehörige, Botschaften oder Agenturen. Über das IPO-Portal ermöglichen Sie sowohl Anfragen durch den Patienten als auch durch Stellvertreter.

Alle Unterlagen für internationale Anfragen lassen sich in Sprache und Inhalt individualisieren.

Über das Portal können Patienten oder Anmelder alle Arten von Daten vorab digital zur Verfügung stellen. Ein Versand von Datenträgern, bzw. das manuelle Einlesen von Daten entfällt.

Automatische Spracherkennung über den Browser und Angebot von Benachrichtigungen, Erinnerungen und Updates in Nutzersprache.

Internationale Patienten sind oft Selbstzahler, bzw. werden Rechnungen aus anderen Gesundheitssystemen heraus bezahlt. Mit dem IPO-Portal senden Sie zuverlässig Kostenvoranschläge und können Daten für die spätere Abrechnung erfassen.

Die volle Integration einer Videosprechstunde in das IPO-Portal ermöglicht einfachen Patientenkontakt als Ergänzung oder auch als kompletten Ersatz für die Anreise bspw. zu Vorgesprächen.

Als echtes White-Lable ist das IPO-Portal in Ihre Klinikwebseite integriert. Separate Accounts oder lokale Installationen sind nicht notwendig und es findet keine Datenspeicherung auf dem Endgerät des Patienten statt.

Da der Vorgang mit allen Dokumenten und der gesamten Korrespondenz zentral an einem Platz vorgehalten wird, herrscht auch bei langen Abstimmungsprozessen Transparenz. Auch Patienten können so jederzeit selbständig einen Überblick erhalten.

Formulare, Formulardaten und auch hinterlegte Prozessschritte lassen sich durch Ihre IPO-Mitarbeiter jederzeit konfigurieren.

Termine können direkt an andere Fachbereiche übergeben werden.