Laden...

Warum Erfahrung und Ergebnisse wichtig sind?

Wir verfügen über langjährige Erfahrung aus vielen erfolgreich abgeschlossenen Einführungsprojekten. Darum lassen wir gerne die Zufriedenheit unserer Kunden für uns sprechen. POLAVIS steht seit vielen Jahren für umfangreiche Kenntnisse klinischer Strukturen und hohe Beratungskompetenz.

Warum Sie auf ein 100% KHZG-konformes Patientenportal setzen sollten?

Der Digitalisierungsdruck ist hoch genug. Setzen Sie mit uns auf einen Partner, der alle MUSS-Kriterien des Fördertatbestands (FTB) 2 aus einer Hand erfüllt. Mit uns ist die Umsetzung innerhalb der gesetzlichen Fristen ganz einfach.

Warum Sie von unseren Partnern profitieren?

Das KHZG steckt einen guten Rahmen für die Anforderungen an ein Patientenportal. Wir bieten Ihnen aber eine Plattform für viele weitere Funktionalitäten, von denen Sie profitieren können. Dafür arbeiten wir mit starken Partnern zusammen.

Use Cases

2024-04-16T14:47:34+02:00

Gesundheit Nordhessen

Das Patientenportal als Schlüssel zur Digitalisierung aus einem Guss. Entlastungen für das Team und eine höhere Patientenzufriedenheit.

2023-11-17T14:04:05+01:00

Pallas Kliniken

Zentrale Workflow-gestützte Terminbuchung und Vernetzung für über 20 Standorte in der gesamten deutschsprachigen Schweiz.

2023-11-17T14:02:19+01:00

Klinikum Chemnitz

Implementierung des POLAVIS Tumorboard zur Unterstützung des Onkologischen Zentrums für die Online-Anmeldung von Patienten.

2023-11-17T14:01:01+01:00

Kath. Klinikum Koblenz-Montabaur

Nutzung des POLAVIS Kommunikationsportal zum direkten Austausch mit den niedergelassenen Ärzten insbesondere im ländlichen Raum und Integration der Patienten durch die digitale Aufnahme.

2024-04-12T11:26:16+02:00

BMBF-Projekt TELL

Konzeption und Entwicklung einer Plattform zur KI-gestützten Telediagnostik und Teletherapie bei neurogenen Sprachstörungen nach einem Schlaganfall, MS oder Parkinson.

2023-11-17T13:58:18+01:00

COVID Krisenkoordination Sachsen

Bereitstellung eines Portals zur Meldung & Vorstellung von schweren Covid-19 Patienten in der zentralen Krisenkoordinationsstelle für das südliche Sachsen mit 28 Krankenhäusern.